10 SEO-Konzepte für mehr Traffic

Je nachdem, wie gut Ihre Website für die Leistung in den Suchmaschinen optimiert ist, können Sie ihren Bedarf bei den Zielgruppen vorhersagen. Das moderne Web ist beeindruckend wettbewerbsfähig geworden, so dass jedes Unternehmen nach besseren Wegen sucht, um eine größere Anerkennung in der Online-Community zu erlangen.

Es gibt viele Techniken, die Sie wählen können, um potenzielle Kunden anzusprechen, aber die richtige Optimierung Ihrer Website für ein hohes Ranking in Suchmaschinen ist ein bewährter Weg, um einen stetigen Fluss von Traffic auf Ihre Website zu bekommen.

Die folgende Checkliste enthält die bewährtesten und bewährtesten SEO-Techniken, die Ihnen helfen, die Sichtbarkeit Ihrer WordPress-Seite zu verbessern und einen stetigen Traffic zu ihr zu generieren.

1) Wählen Sie nur vertrauenswürdige und zuverlässige Hosting-Provider.

Dies ist der grundlegende Ratschlag, der in den meisten How-To-Artikeln enthalten ist, die Empfehlungen für Baustellen von Grund auf enthalten. Ein zuverlässiger Hosting-Provider ist unerlässlich, um die SEO-Leistung Ihrer Website zu steigern.

Als das beliebteste CMS der Welt ist WordPress stolz darauf, eine Reihe von WordPress-spezifischen Hosting-Providern zu haben, die sich um die Geschwindigkeit Ihrer Website und den Schutz vor Online-Betrug jeglicher Art kümmern können. Einige der beliebtesten WordPress Hosting-Provider sind:

  • BlueHost
  • HostGator
  • StandortGrund
  • InMotion Hosting

Alle liefern die beeindruckend hohe Seitenladegeschwindigkeit von weniger als 800 ms. Die Hosting-Provider bieten ihren Kunden professionellen technischen Support und zeichnen sich außerdem durch die schnelle und nahtlose WordPress-Installation und eine Reihe von Hosting-Angeboten aus, die für Online-Unternehmen jeder Größe geeignet sind.

2) Verwenden Sie SEO-freundliche Themes als Grundlage für Ihre Website.

Die wachsende Gemeinschaft von WordPress-Entwicklern, -Designern und -Marktplätzen bietet genügend Werkzeuge, die für die schnelle und codefreie Entwicklung einer Website für Ihr persönliches oder geschäftliches Projekt benötigt werden. Der Prozess der Standorteinführung und -optimierung wird schneller, wenn Sie dafür die richtigen vorgefertigten Lösungen einsetzen.

Mit einer riesigen Sammlung von WordPress-Themen für Unternehmen finden Sie garantiert vorgefertigte Optionen, die Ihren persönlichen Präferenzen in Bezug auf Design und Funktionalität entsprechen, und Sie erhalten die gut programmierte und SEO-freundliche Oberfläche, die das Publikum lange mit Ihrer Website in Kontakt hält.

Wenn Sie eines der meistverkauften WordPress-Themen für Ihre Website auswählen, stellen Sie sicher, dass es mit Blick auf SEO erstellt wurde, indem Sie überprüfen, ob es den gültigen, semantischen Code enthält. Es sollte schnell und leicht sein, sowie mit den meisten gängigen WordPress-Erweiterungen kompatibel sein und Ihnen so die Freiheit geben, die Leistung Ihrer Webseite im erforderlichen Maße zu verbessern.

3) Stellen Sie sicher, dass Ihre WordPress-Seite mobilfreundlich ist.

Laut einem aktuellen eMarketer-Bericht melden sich mehr als 87,4% der globalen Internetnutzer mit Hilfe der Smartphones online an. Immer mehr Menschen bevorzugen ihre intelligenten Geräte, wenn sie Informationen im Internet suchen, etwas kaufen, Filmauflistungen finden, ein Mitfahrfahrzeug bestellen, Restaurant- oder Flugreservierungen vornehmen usw. müssen. Deshalb ist es unerlässlich geworden, Ihre Website mobil zu halten.

Darüber hinaus gibt es eine wachsende Tendenz, Webseiten mit Blick auf das Mobile-First-Paradigma zu erstellen. Das bedeutet, dass das Layout Ihrer Website auf eine einwandfreie Leistung auf den kleineren Bildschirmgrößen ausgerichtet sein muss, so dass Sie sich auf die wichtigsten Daten konzentrieren können, die auf Ihrer Website präsentiert werden.

4) Optimieren Sie Ihre Texte mit Keywords.

Die Optimierung des Inhalts Ihrer Website mit Keywords ist eine bewährte Technik, die dazu beiträgt, Ihre Website auffälliger zu machen. Ein Keyword ist ein Wort oder eine Phrase, die verwendet wird, um das Thema einer bestimmten Seite zu beschreiben. Keywords können für die SEO von einzelnen Webseiten, bestimmten Artikeln oder ganzen Webseiten verwendet werden. Diese können in den Titeln Ihrer Seiten, Überschriften und Unterüberschriften, Meta-Beschreibungen, Permalinks und dem Inhalt Ihrer Website verwendet werden.

5) Erstellen von deskriptiven (sprechenden) Permalinks

Permalinks sind die URL-Adressen, die auf einzelne Beiträge, Seiten und andere Arten von Inhalten verweisen, die auf Ihrer Website bereitgestellt werden.

Wenn Sie einen größeren Traffic-Schub in den Suchmaschinen erreichen wollen, dann achten Sie darauf, dass Sie Ihre Permalinks so anschaulich und leicht verständlich wie möglich gestalten. Vergessen Sie nicht, Ihr Ziel-Keyword anzugeben und machen Sie es nicht zu lang.

Laut Backlinko liegt die durchschnittliche Länge der URLs zwischen 50-60 Zeichen:

  • Position #1 – 50 Zeichen
  • Position #2 – 55 Zeichen
  • Position #3 – 57 Zeichen
  • Position #4 – 58 Zeichen
  • Position #5 – 59 Zeichen

WordPress ermöglicht es Ihnen, benutzerdefinierte Permalinks zu Ihren Seiten und Artikeln hinzuzufügen, während Sie im Admin-Bereich arbeiten. Mit Hilfe von Plugins wie Yoast können Sie einzigartige Permalinks erstellen, die für eine bessere Performance in Suchmaschinen optimiert sind.

6) Optimieren Sie Ihre Bilder

Visuelle Inhalte sind genauso wichtig wie Text auf Ihrer Website. Wenn man bedenkt, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt, ist die Bildoptimierung ein unverzichtbarer Bestandteil Ihrer SEO-Strategie. Die Größe der Bilder auf Ihrer Website kann die Ladegeschwindigkeit der Seite beeinflussen, während die Qualität des Bildes das Verständnis der Inhalte beeinflussen kann.

Achten Sie vor allem darauf, den richtigen Dateityp zu verwenden, der im Allgemeinen PNG (höhere Qualität, aber größere Größe) oder JPEG ist. Anstatt den ursprünglichen Dateinamen (wie CAM01234.jpg) zu behalten, schreiben Sie eine Beschreibung des Bildes und fügen Sie ein Schlüsselwort aus dem Artikel hinzu, in dem Sie es verwenden.

Vergiss nicht den Alt-Text eines Bildes. Es wird nicht nur angezeigt, wenn ein Browser das Bild nicht laden kann, sondern es ist eine wichtige SEO-Technik, wenn es Ihre Keywords enthält und Ihnen hilft, in den SERPs aufzutauchen, insbesondere bei E-Commerce-Produkten.

7) Optimieren Sie die Seiten Ihrer Website für eine schnelle Leistung.

Im Anschluss an die Optimierung Ihrer visuellen Inhalte ist es wichtig, einige grundlegende Tipps zu nennen, um die Geschwindigkeit zu verbessern, mit der die Seiten Ihrer WordPress-Site geladen werden. Google berücksichtigt die Ladegeschwindigkeit der Website besonders, wenn es darum geht, Webseiten in den Suchergebnissen zu platzieren.

Werfen wir also einen Blick auf die folgende Checkliste, die Ihnen helfen wird, Ihre Webseite für ein besseres Ranking zu optimieren:

  • Installieren Sie WordPress Caching-Plugins, um Ihre Website 5-6 mal schneller zu machen.
  • Halten Sie Ihre Website auf dem neuesten Stand.
  • Zeigen Sie nicht den gesamten Inhalt Ihrer Artikel auf der Homepage an. Verwenden Sie stattdessen Auszüge.
  • Es ist wahrscheinlich, dass auf die Inhalte Ihrer Website von Benutzern von verschiedenen Standorten aus zugegriffen wird. Verwenden Sie daher ein Content Delivery Network, um sicherzustellen, dass die Daten Ihrer Website für alle Ihre Besucher schneller geladen werden.
  • Verwenden Sie ein Tool wie Google PageSpeed Insights, Pingdom oder KeyCDN, um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website zu überprüfen.

8) Strukturieren Sie den Inhalt Ihrer Website mit Sitemaps und Heading Tags.

Eine Sitemap und gut strukturierte Artikel bringen ein Gefühl der Ordnung auf Ihre Website. Diese machen die Seiten Ihrer Website für das Webpublikum leicht zu navigieren, und helfen den Suchmaschinen, die Seiten Ihrer Website besser zu indizieren.

Eine Sitemap stellt eine Liste aller Seiten dar, die auf Ihrer Website verfügbar sind, und bietet Besuchern einen schnellen Zugriff auf Ihre Inhalte mit nur einem einzigen Klick. Außerdem werden Ihre Daten für die Suchmaschinen-Bots, die auch als Crawler bezeichnet werden, umfassender. Anhand einer Sitemap ermöglichen Sie Crawlern, alle Seiten Ihrer Website zu sehen und zu verstehen, wie diese miteinander in Beziehung stehen.

Mit Hilfe der Header-Tags können Sie die Struktur der Seiten und Beiträge Ihrer Website verbessern. H2- und H3-Tags bieten nicht nur einen visuellen Vorteil, der es für Ihre Besucher lesbar macht, sondern sie zeigen auch den Crawlern, wie gut Ihre Seiten organisiert sind und welche Inhalte sie liefern.

9) Fügen Sie Ihren Inhalten interne und externe Links hinzu.

Es ist wichtig, den Inhalt Ihrer Website durch interne und externe Links, die innerhalb Ihrer Inhalte verwendet werden, einen Mehrwert zu schaffen. Bei der Indizierung Ihrer Webseite berücksichtigen die Suchmaschinen, wie gut Ihre Inhalte miteinander verbunden sind. Gibt es Links, die zu anderen Beiträgen Ihrer Website führen? Gibt es Referenzen auf externe Ressourcen? All dies ist wichtig, wenn Sie danach streben, bessere SEO-Ergebnisse zu erzielen.

Einige interne Tipps zum Aufbau von Links beinhalten:

  • Kategorien
  • Breadcrumbs
  • Sitemap
  • Empfohlene Lektüre / Sie könnten auch mögen
  • Beliebteste/neueste Beiträge

10) Lange Beiträge schreiben

Wenn Google entscheidet, wie Sie Ihre Inhalte bewerten, ist die Länge Ihrer Artikel von großer Bedeutung. Längere Beiträge werden in den SERPs höher angezeigt, da diese für den Leser als nützlicher erachtet werden. Zusätzlich, wenn Ihre Beiträge gut strukturiert sind, relevante Keywords enthalten und die benötigten Referenzen enthalten, dann besteht die Möglichkeit, dass Ihre professionelle WordPress-Webseite an die Spitze der Suchergebnisse kommt.

Die Länge der Inhalte auf einer Website wurde mit SERP-Rankings korreliert und mehr Wörter führen zu höheren Rankings. Wenn Ihr Inhalt also zu kurz ist, schießen Sie sich vielleicht in den Fuß.

Nach Studien von CoSchedule:

  • Jeder Beitrag, der auf der ersten Seite von Google platziert wurde, waren über 2.000 Wörter.
  • Umfassende Inhalte (die in der Regel lang sein müssen) rangieren gut, weil sie Suchmaschinen helfen, den Nutzern eine vollständige Antwort auf die Anfrage zu geben.
  • Nur weil ein Beitrag lang ist, bedeutet das nicht, dass er einen guten Rang hat. Die Inhalte, die Sie schreiben, müssen Ihrem Publikum das geben, wonach es sucht, und relevante Keywords und LSI-Begriffe enthalten.

Als SEO Agentur aus Lübeck sprechen wir gern über Ihre persönlichen 10 SEO-Konzepte für mehr Traffic.

Mehr SEO = mehr Traffic? Konzepte für Lübecker Unternehmen

Das könnte auch interessant sein:

4 Gründe, warum Unternehmen nicht in SEO investieren
Content-Management für meine Firma. Joomla oder Drupal als CMS.
Webdesign und Webentwicklung: Fragen, die man stellen sollte
Webdesign Geschichte von HTML, CSS und Responsive Design
Agentur-Schritte beim Design Ihres Firmen-Logos